Freitag, 5. Oktober 2012

Tutorial: Innenliegendes Ärmelbündchen

Ich habe Emilias gefütterter Fleecemantel mit innenliegenden Ärmelbündchen genäht und möchte euch hier zeigen wie das geht.

Beim zuschneiden schneide ich das Innenfutter ca. 5cm kürzer und den Aussenstoff ca. 5 cm länger als das SM. Die beiden Ärmel haben dann 10cm unterschiedliche Länge.
Je nach Wunsch, ob die Bündchen länger oder gleich lang sein sollen wie der Ärmel, schneidet ihr die passenden Bündchen zu und legt diese doppelt. Die Weite der Bündchen habe ich am Armumfang des Kindes abgemessen. Es soll ja später schön anschliessend sitzen.



Jetzt näht ihr die Jacke entsprechend, wie es im SM beschrieben ist. Ich habe also hier nun die Jacke RaR gelegt und rundherum zusammengenäht, bis auf die Wendeöffnung am hinteren unteren Rücken. Wenn die Jacke einen RV hat, dann näht ihr den auch ein. Meine Jacke hat eine Knopfleiste.
Die Ärmelsäume bleiben offen, sowie eine genügen grosse Wendeöffnung.




Wenden, und dann sieht das ganze so aus:






Zuerst das Bündchen und die Ärmel einteilen, Markierung in der Hälfte oder sogar vierteln, wie es euch gut geht. Ich mache bei Ärmelbündchen immer nur die 1/2 Markierung.
Ich legen nun beim Innen- und Aussenstoff die NZ auf die linke Seite und stecke das Bündchen zwischen die beiden Stoffschichten.


Jetzt wird es etwas fimmelig: Mit einer Hand halte ich die drei Schichten schön zusammen und mit der anderen Hand durch die Wendeöffnung hindurch die drei Stoffe fassen und durch die Wendeöffnung heraus ziehen.


Jetzt kann man das Bündchen rundherum schön mit dem Aussen- und Innenstoff  zusammenstecken. Dabei die Viertel- und/oder Hälftemarkierungen aufeinander treffen lassen.




Jetzt werden alle drei Schichten zusammengenäht. Den Ärmel wieder durch die Wendeöffnung zurück stecken und dasselbe auch auf der anderen Seite wiederholen.

Alles wieder in die ursprüngliche Lage legen. Nun ist es wichtig dass die Schulternähte ganz genau aufeinander gelegt werden und auch die Seitennähte schön liegen und ihr nirgends zieht. Die Stofflagen sollen schön regelmässig und unverzogen aufeinander liegen. Ev. auch noch von der Innenseite den Ärmel schön bügeln und gleichmässig legen. Dadurch dass das Innenfutter kürzer ist, zieht sich der Oberstoff automatisch nach Innen




So, das wärs schon. Füsschenbreit (oder nach eigenem gut dünken) absteppen, fertig.




Kommentare:

  1. Danke für die Idee und die Anleitung!

    Lg, Tabea

    AntwortenLöschen
  2. Cool, danke für die Anleitung Linda :)
    LG Alex

    AntwortenLöschen
  3. Super Anleitung Linda!!!! und das kannst du machen während du krank im Bett liegst und keine Knopflöcher machst? Reschbeggd!!!!!! Ich wünsch dir noch gute Besserung und hoffe wir sehen den Mantel dann bald mal fertig. *ggg*

    Liebe Grüsse,
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bärbel :) Die Bilder habe ich natürlich schon Anfang der Woche gemacht, beim nähen des Mantels, da war ich noch nicht krank. *hug* Aber heute ging das echt nicht mit den Knopflöchern, dafür konnte ich etwas denken und das Tutorial schreiben :D
      Den Mantel zeige ich euch Morgen.

      Löschen
  4. Oh Linda, das ist ja eine tolle Anleitung! Vielen lieben Dank dafür! Ich überlege gerade ob ich das nicht auch bei meinem Wintermantel machen könnte, ich mags auch nicht so gerne, wenn es in die Ärmel reinzieht.

    Liebe Grüße
    Ansilla

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Anleitung. Mir hat es mal Andrea bei gebracht. Ich finde wenn man die Technik einmal verstanden hat, ist es super einfach oder?

    LG
    Stephie

    AntwortenLöschen
  6. danke für die anleitung werd ich mir merken, wenn ich mich mal wieder an eine jacke rantraue.

    lg andrea

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Anleitung. Danke für´s zeigen. Das werde ich mir unbedingt merken und (nicht nur) zu diesem Zwecke habe ich mich auch gleich mal auf deiner Leserliste niedergelassen :o)
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Danke für Deine Anleitung - ich bleib auch gleich mal hier ;-)
    GLG
    Nadine

    AntwortenLöschen
  9. Wow, that's what I was looking for, what a data! present here at this web site, thanks admin of this site.

    My page ... buying provillus for your hair

    AntwortenLöschen
  10. Very energetic post, I liked that bit. Will there be a part 2?


    Take a look at my web blog; http://rideanything.com/groups/procerin-and-provillus-herbal-products-and-cure-for-hair-loss/

    AntwortenLöschen
  11. Ich bedanke mich auch herzlich für die Anleitung. Habe sie eben auf der Hobbyschneiderin-Seite verlinkt, weil danach gefragt wurde. Ich werde auf jeden Fall auch eine Jacke mit so einem Bündchen nähen.
    LG

    AntwortenLöschen